close
close
Menu
Die archäologische Stätte der antiken Stadt Stageira

Die archäologische Stätte der antiken Stadt Stageira

Die antike Stadt Stageira liegt circa 500 Meter südöstlich vom heutigen Dorf Olympiada, auf dem Bergland einer kleinen Halbinsel, die „Liotopi“ genannt wird. Die Stadt wurde von Kolonisten aus Andros um 655 v.Chr. gegründet und später kamen hier auch Kolonisten aus Chalkida an. In der archäologischen Stätte können Sie die Befestigungsmauer, die Akropolis auf dem Gipfel des südlichen Hügels, die archaische Kirche und das Altarraum von 6. Jh. v.Chr., das archaische Rundgebäude, das vermutlich der Göttin Dimitra gewidmet war, Teile der hellenistischen Wohnungen, die Wasserleitung und den Wassertank, eine Galerie aus der klassischen Zeit, einen Pflasterweg, Teile der byzantinischen Befestigung bewundern. Um alles zu sehen werden Sie mindestens 2-3 Stunden brauchen. Es lohnt sich aber sicher, da Sie die herrliche Aussicht genießen werden, vor allem wenn Sie den Wanderweg gleich am Wasser gehen. Im Sommer finden hier Musik- und Kulturveranstaltungen, nämlich die „Aristoteleia“ statt, als Fortsetzung des antiken Festes und als eine Gelegenheit diese wunderschöne archäologische Stätte zu nutzen.

Facebook Twitter Google+ Pinterest
X

Right Click

No right click