close
close
Menu
Östliche Stadtmauer – Vormauer – Weißer Turm.

Östliche Stadtmauer – Vormauer – Weißer Turm.

Die Stadtmauer geht durch die Filikis Eterias Straße und endet am Meer, wo Sie Teile der Vormauer und der Stadtmauer sehen können, die am Weißen Turm enden, der zwischen der Hafen- und der Stadtmauer steht..

Der Weiße Turm, das Denkmal – Wahrzeichen von Thessaloniki, der ganz in der Nähe des Hafens steht, wurde Ende des 15. Jahrhunderts gebaut und war der südöstlicher Turm der Festung der Stadt. Es handelt sich um einen rundförmigen imposanten Turm mit einem Durchmesser von 22,70 Metern, einer Höhe von 33,90 Metern und sechs Stockwerken. Im Laufe der Jahre wurden mehrmals sein Name und seine Nutzung geändert. Festung von Kalamaria, Turm der Genitsaren, Turm des Blutes, sind einige von den Namen, die er bekommen hat. Die zwei letzten Namen bekam er, weil der Turm zu einem Gefängnis für Lebenslängliche umgewandelt wurde, die von den Genitsaren umgebracht wurden und so wurde der Turm während den Hinrichtungen mit Blut gefärbt. Den Namen Weißer Turm verdankt er den Gefangenen, die mit Kalk den Turm verputzten, um ihre Freiheit zu gewinnen. Der Turm wurde für die Luftabwehr der Stadt, als Transportdienststelle der Alliierten im 1. Weltkrieg, für die Aufbewahrung der Antiquitäten, wofür sich 1916 die britische Armee interessierte, als meteorologisches Institut der Universität Thessaloniki und als Sitz der Seepfadfinder verwendet. Heute wird in dem Weißen Turm ein Museum über die Geschichte der Stadt von ihrer Gründung bis heute beherbergt.
Facebook Twitter Google+ Pinterest

Additional Info

Kooprdinaten:
40.626451, 22.948420
Adresse:
Leoforos Nikis-Str.
X

Right Click

No right click