close
close
Menu

Römischer Wanderweg

Römischer Wanderweg

Die römische Zeit für Thessaloniki beginnt im Jahr 168 v.Chr., als der römische Feldherr Lucius Aemilius Paullus den makedonischen König Perseus gesiegt hat. Die Hauptstadt der zweiten römischen Verwaltungsregion von Makedonien wird durch den Bau der Egnatia Straße (Via Egnatia), die das Adriatische Meer mit den Dardanellen und Kleinasien verbindet, zu einem Handels-, Politik- und Militärzentrum von großer geostrategischen Bedeutung. Thessaloniki in der römischen Zeit wird sich auch auf dem Weg von Apostel Paulus im Jahr 50 n.Chr. befinden. Seiner Lehre zur Folge wurde später in der Stadt eine christliche Gemeinde gegründet. Darüber hinaus sind die zwei paulinische Briefe an die Thessalonicher die ältesten Texte des Neuen Testaments.

In der Zeit des Kaisers Galerius Maximianus werden in der Stadt prächtige Bauwerke errichtet, die bis heute noch ganz oder teilweise bewahrt werden und die Sie kennen werden, wenn Sie den römischen Wanderweg gehen!

Das Hippodrom (die Rennbahn)

Die Rennbahn war ein Teil des Galerius-Palastes, das 450m lang und 95m breit war. Zwei Teile der Rennbahn kann man heute noch sehen. Die einzigen Teile, die bis heute erhalten…
vieles mehr
X

Right Click

No right click