Das archäologische Museum Thessaloniki

Info

    Ansichten der Zivilisation, die sich in Makedonien, vor allem aber in Thessaloniki und der Naheregion von dem Beginn der Vorgeschichte bis zur späten Antike entwickelt haben und die durch die Ausstellungsaktivität des Archäologischen Museums Thessaloniki ans Licht gebracht werden. Zu den Sammlungen gehören Funde und Befunde, die bei Ausgrabungen entdeckt wurden, die seit 1912 bis heute vom archäologischen Dienst in der ganzen Region von Makedonien durchgeführt wurden. Bei den Ausstellungen werden alle Exponate auf eine anthropozentrische Weise gestellt, indem sie den Alltag der Menschen, die in dieser Region von Griechenland gelebt haben, präsentieren. Acht Einheiten stellen den Ausstellungsvorschlag des Museums dar, wodurch der Besucher in Kontakt mit der Welt des antiken Makedoniens, seiner Kultur und seiner Menschen kommt:

    1. Vorgeschichtliches Makedonien

    2. Zu der Gründung der Städte

    3. Makedonien vom 7. Jh. v.Chr. bis zur späten Antike

    4. Thessalonikidie Metropole von Makedonien

    5. Das Gold der Makedonier

    6. Makedonien von den Mosaiksteinen in die Pixels

    7. Feld – Haus-Garten-Ort

    8. Gedenken und … Gesteine

    Das archäologische Museum von Thessaloniki ist ein Ort der Kultur, der Lehre, der Bildung, der Wissenschaft und der Kommunikation. Es bietet Ausbildungsprogramme an, präsentiert Ausstellungen mit Themen aus der antiken und der modernen Kultur und organisiert thematische Workshops, Seminare und Unterhaltungsveranstaltungen. Seit 1962 wird es in einem Gebäude des Architekten Patroklos Karantinos beherbergt, das unter Denkmalschutz steht, da es ein charakteristisches Muster des Modernismus in Griechenland ist.